Menschen begegnen, gemeinsam Spaß haben und dabei einen konkreten Beitrag für Europa leisten – all das verspricht die Stadt Frankenberg (Eder) engagierten Menschen im Jubiläumsjahr 2019. Als Ausrichter der nächsten Europeade, dem größten europäischen Folklorefestival, sucht die Stadt bis zu 400 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer, die bei der Betreuung der Gästegruppen sowie bei der Organisation unterstützen.

Publiziert in Berichte

Einige Monate war die Bottendorfer Straße in Frankenberg ein Nadelöhr und durch Bauarbeiten geprägt. Jetzt geht es aber endlich auf die Zielgerade, einer Pressemitteilung der Stadt Frankenberg stehen in der kommenden Woche die Asphaltierarbeiten am neuen Kreisel und in der Bottendorfer Straße an.

Damit werden die dortigen Bauarbeiten wie angekündigt bis Ende August beendet. Für die abschließenden Arbeiten ist die Vollsperrung der Bottendorfer Straße sowie der Einmündung Hainstraße im Zeitraum vom Montag, den 20. bis Samstag den 26. August notwendig (Montag bis Sonntag).

Umleitungsempfehlungen für die Bottendorfer StraßeDeshalb müssen die Autofahrer noch einmal Umleitungen in Kauf nehmen. Laut der Pressemitteilung sind während der Bauarbeiten alle Geschäfte über die Bahnhofstraße, die Uferstraße bzw. über die Fußgängerzone zu jeder Zeit erreichbar.

Die Verkehrsfreigabe erfolgt am Montag, 27. August, gegen neun Uhr. Damit können sich die Autofahrer nach den Einschränkungen auf einen nagelneuen Kreisel und komplett sanierte Bottendorfer Straße freuen. (PM/HB)

Publiziert in Berichte

Das Frauenbüro des Landkreises Waldeck-Frankenberg  bietet am 8. September 2018 in der Zeit von 10.00 bis 13.00 Uhr im NationalparkZentrum Kellerwald, Vöhl-Herzhausen, Weg zur Wildnis 1, einen Workshop für pflegende Angehörige an, in Kooperation mit dem Büro für Staatsbürgerliche Frauenarbeit e.V., Wiesbaden. Referentin Anna Basse ist systemischer Business-Coach und Trainerin für Integration, Ausnahme- und Krisensituationen.

Publiziert in Ankündigungen

Als einer von 14 Landessiegern bei dem hessischen Wettbewerb „Ab in die Mitte!“ findet in Frankenberg seit Juni bis Oktober die Veranstaltungsreihe "Frankenberger Sofageschichten" mit insgesamt zwölf Veranstaltungen statt. Im Rahmen des Wettbewerbs erhielt das Netzwerk Integration Frankenberg e.V., welches die die Bewerbung für den Wettbewerb eingereicht hatte, zusammen mit der Stadt Frankenberg und weiteren Partnern eine Förderung in Höhe von 4.400,00 Euro. 

Publiziert in Berichte

Frankenbergs Bürgermeister Rüdiger Heß unterstützt die Suche nach Gastfamilien für Austauschschülerinnen und Austauschschüler aus aller Welt, die mit der gemeinnützigen Austauschorganisation Youth For Understanding (YFU) im August/September 2018 nach Deutschland kommen. Die 15- bis 18-jährigen Jugendlichen werden hier zur Schule gehen und freuen sich schon darauf, durch das Leben in einer Gastfamilie die deutsche Sprache und Kultur persönlich kennenzulernen.

Publiziert in Berichte

Der Fachdienst Sport und Jugendarbeit des Landkreises Waldeck-Frankenberg führte zu Beginn der hessischen Sommerferien eine Tagesfahrt für Familien zum Safaripark Stukenbrock nahe Paderborn durch.

Publiziert in Berichte

Von einer Förderung in Höhe von 17.300 Euro durch das hessische Wissenschafts-  und Kunstministerium profitiert die Frankenberger STadtbücherei, die im Steinhaus der Stadt untergebracht ist. Gefördert werden in Frankenberg laut einer Pressemitteilung des Ministeriums neue Möbel für den Kinderbereich, die EDV, eine Aktualisierung des Kinderbestandes, sowie die  Kooperation mit den örtlichen Schulen.

Publiziert in Berichte

In Deutschland gibt es immer weniger Insekten. Gründe dafür sind fehlende Nahrungsquellen, schwindende Lebensräume und der vermehrte Einsatz von Pestiziden. Die Stadt Frankenberg (Eder) möchte dem entgegenwirken und das Stadtgebiet in Zukunft insektenfreundlicher werden lassen. In Zusammenarbeit mit dem städtischen Betriebshof wurden dafür verschiedene Saatgutmischungen bestellt. Die Mischungen enthalten Samen für besonders insektenfreundliche Blumen und sind für unterschiedliche Standorte geeignet.

Publiziert in Berichte

Im Rahmen der Altenhilfe bietet der Landkreis Waldeck-Frankenberg auch in diesem Jahr wieder Erholungsaufenthalte für ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger an. Neben einem dreiwöchigen Erholungsurlaub im Ferien- und Freizeitheim „Haus Waldeck“ auf Norderney (voraussichtlich in der Zeit vom 27. Oktober - 17. November 2018) gibt es vom 22. Oktober – 12. November 2018 auch einige Erholungsplätze in Bad Brückenau in der Rhön.

Die Vollpensions-Kosten der Erholungsaufenthalte werden für Personen ab 65 Lebensjahren übernommen, wenn sie nur über ein geringes Einkommen und Vermögen verfügen. Die Reisekosten tragen die teilnehmenden Personen selbst. Aus besonderen Gründen können auch Personen berücksichtigt werden, die erst das 60. Lebens-jahr vollendet haben; das gilt z. B. für Ehepaare, wenn einer der Ehegatten das 65. Lebensjahr noch nicht vollendet hat.

Als geringes Einkommen gelten

a) bei Alleinstehenden monatlich 832,00 Euro zuzüglich Unterkunftskosten (Miete oder Eigenheimaufwand),

b) bei Ehepaaren monatlich 1.124,00 Euro zuzüglich Unterkunftskosten.

Bei Ehepaaren wird das gemeinsame Einkommen auch dann zugrunde gelegt, wenn nur einer der Ehegatten an der Erholungsmaßnahme teilnehmen möchte.

Es sind noch Erholungsplätze frei. Anmeldungen nimmt der Fachdienst Soziale Angelegenheiten, Frau Bundis, Südring 2, 34497 Korbach, Tel. 05631/ 954-208, E-Mail brigitte.bundis@ lkwafkb.de entgegen.

Publiziert in Kurz notiert

Individuelle Palettenmöbel der Marke Eigenbau liegen im Trend. Dank eines von Büchereileiter Jan Kanitz angestoßenen Projektes zusammen mit der Hans-Viessmann-Schule in Frankenberg ist jetzt auch auch die Stadtbücherei Frankenberg in Besitz einer einzigartigen Sitzgruppe mit zwei Sofas und Tisch, die ab sofort die Aufenthaltsqualität im neu eingerichteten Gewölbekeller des Steinhauses in Frankenberg erhöhen. 

Für sein Vorhaben konnte Kanitz drei Lehrkräfte der Hans-Viessmann-Schule als Unterstützung gewinnen: Jochen Schubert für den Bereich Metalltechnik, Stefan Kiessling für den Bereich Holztechnik sowie Gabriele Morschhäuser für den Bereich Textiltechnik. Zwölf junge Erwachsene aus den PuSch- (Praxis und Schule), BVJ- (Berufsvorbereitungsjahr) sowie InteA-Klassen (InteA – Integration durch Anschluss und Abschluss) der Hans-Viessman-Schule sowie SchülerInnen der Friedrich-Trost-Schule haben an dem Kreativprojekt mitgewirkt.

„Wir sind total begeistert von dem, was die Schüler da geschaffen haben. Auch unsere Leser haben bisher nur gutes Feedback gegeben“, freut sich Jan Kanitz über die neue Einrichtung. „Wir wollen das Gewölbe zukünftig für viele Veranstaltung nutzen und die schicken Sofas sind da auf jeden Fall eine tolle Bereicherung.“

Die Lehrer waren von Anfang an begeistert von dem Projekt. Nach einer gemeinsamen Beratungs- und Planungsphase konnte in den drei Produktbereichen losgelegt werden. Unterstützt wurde das Möbelprojekt zudem durch eine großzügige Sachspende der Frankenberger Firma Thonet, selbst Spezialistin für hochwertige Möbel. Thonet spendete für das Vorhaben rund 15 m hochwertigen Stoff zum Nähen der Polsterüberzüge.

Seit letztem Herbst ist der Gewölbekeller der Stadtbücherei Frankenberg wieder für Besucher geöffnet. Der zuvor ungenutzte Raum beherbergt jetzt Musik und Hörbücher für Jugendliche und Erwachsene sowie den kompletten Zeitschriftenbestand der Bücherei. Mit Landesfördergeldern konnte für den frisch renovierten Raum bereits vorher eine passende Möblierung angeschafft werden, um die populären Medien auch entsprechend attraktiv zu präsentieren. Die neuen Sofas laden jetzt noch mehr zum Verweilen und Lesen ein. (PM)

Publiziert in Berichte
Seite 1 von 5

Kurz notiert

Alle aktuellen Notizen

Termine

1. Mai 2019, 13:30
Anästhesie-Sprechstunde für Schwangere
2. Mai 2019, 19:00
Kreißsaal-Führung

Notdienst

Keine Termine

Ohne Gewähr
Quelle: www.apothekerkammer.de

kachelmannwetter.com
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen