Im Rahmen der Altenhilfe bietet der Landkreis Waldeck-Frankenberg auch in diesem Jahr wieder Erholungsaufenthalte für ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger an. Neben einem dreiwöchigen Erholungsurlaub im Ferien- und Freizeitheim „Haus Waldeck“ auf Norderney (voraussichtlich in der Zeit vom 27. Oktober - 17. November 2018) gibt es vom 22. Oktober – 12. November 2018 auch einige Erholungsplätze in Bad Brückenau in der Rhön.

Die Vollpensions-Kosten der Erholungsaufenthalte werden für Personen ab 65 Lebensjahren übernommen, wenn sie nur über ein geringes Einkommen und Vermögen verfügen. Die Reisekosten tragen die teilnehmenden Personen selbst. Aus besonderen Gründen können auch Personen berücksichtigt werden, die erst das 60. Lebens-jahr vollendet haben; das gilt z. B. für Ehepaare, wenn einer der Ehegatten das 65. Lebensjahr noch nicht vollendet hat.

Als geringes Einkommen gelten

a) bei Alleinstehenden monatlich 832,00 Euro zuzüglich Unterkunftskosten (Miete oder Eigenheimaufwand),

b) bei Ehepaaren monatlich 1.124,00 Euro zuzüglich Unterkunftskosten.

Bei Ehepaaren wird das gemeinsame Einkommen auch dann zugrunde gelegt, wenn nur einer der Ehegatten an der Erholungsmaßnahme teilnehmen möchte.

Es sind noch Erholungsplätze frei. Anmeldungen nimmt der Fachdienst Soziale Angelegenheiten, Frau Bundis, Südring 2, 34497 Korbach, Tel. 05631/ 954-208, E-Mail brigitte.bundis@ lkwafkb.de entgegen.

Publiziert in Kurz notiert

Im Rahmen der Altenhilfe bietet der Landkreis Waldeck-Frankenberg auch in diesem Jahr Erholungsaufenthalte unter anderem auf Norderney und in der Rhön für ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger aus Waldeck-Frankenberg an. Interessierte können sich ab sofort dafür anmelden.

Neben einem dreiwöchigen Erholungsaufenthalt, der voraussichtlich vom 28. Oktober bis 18. November im kreiseigenen Ferienhotel „Haus Waldeck“ auf Norderney stattfinden wird, werden vom 18. Oktober bis 8. November auch wieder einige Erholungsplätze in der Rhön in Bad Brückenau angeboten.

Die Kosten der Erholungsaufenthalte können im Rahmen einer Vollpension für Personen übernommen werden, die das 65. Lebensjahr vollendet haben und nur über ein geringes Einkommen und Vermögen verfügen. Die Reisekosten sind von den teilnehmenden Personen selbst zu tragen. Aus besonderen Gründen können auch Personen berücksichtigt werden, die erst das 60. Lebensjahr vollendet haben; das gilt auch für Ehepaare, wenn einer der Ehegatten das 65. Lebensjahr noch nicht vollendet hat.

Als geringes Einkommen gelten bei Alleinstehenden monatlich 818 Euro zuzüglich der Unterkunftskosten (Miete oder Eigenheimaufwand); bei Ehepaaren monatlich 1.105 Euro zuzüglich der Unterkunftskosten. Bei Ehepaaren wird das gemeinsame Einkommen auch dann zugrunde gelegt, wenn nur einer der Ehegatten an der Erholungsmaßnahme teilnehmen möchte. Anmeldungen werden vom Fachdienst Soziale Angelegenheiten unter Tel.: (05631) 954-208 entgegengenommen. (PM)

Publiziert in Berichte

Einen unbeschwerten Nachmittag werden auch in diesem Jahr wieder über 3.800 Senioren erleben, wenn vom 15. bis 19. Mai die Kreisseniorentage in Frankenberg und vom 29. Mai bis 2. Juni die Tage in Vöhl stattfinden werden – eine Veranstaltungsreihe des Landkreises Waldeck-Frankenberg mit Geschichte.

Denn die Kreisseniorentage sind im Landkreis bereits zur Tradition geworden. Vor mehr als 40 Jahren ins Leben gerufen, sollten sie zum Zusammenwachsen der beiden Altkreise Waldeck und Frankenberg beitragen – und tun dies bis heute. Über 3.800 ältere Menschen über 75 Jahre nehmen in diesem Jahr an der Veranstaltungsreihe teil, die in diesem Jahr in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Vöhl und der Stadt Frankenberg ausgerichtet wird.

Nach einer Rundfahrt durch die landschaftlich schöne Region des Landkreises werden die Teilnehmer aus den jeweiligen Altkreisen sowohl in der Vöhler Henkelhalle, als auch in der Frankenberger Ederberglandhalle mit Kaffee und Kuchen bewirtet und musikalisch unterhalten. Freiwillige Helfer des Deutschen Roten Kreuzes und Helfer der Seniorenclubs aus dem Landkreis begleiten die Gäste. Die Organisation erfolgt durch den Fachdienst Soziale Angelegenheiten des Landkreises. Die Bewirtung übernehmen ortsansässige Vereine – in diesem Jahr der Landfrauenverein Frankenberg-Friedrichshausen, der Landfrauenverein Viermünden, die Volleyballabteilung des TSV Frankenberg sowie die SG Vöhl-Basdorf-Nieder-Werbe.

„Ich möchte allen ehrenamtlichen Helfern und Vereinsmitgliedern danken, dass sie dieseAufgabe übernehmen. Ohne sie könnten wir die Veranstaltungsreihe nicht auf die Beine stellen“, so Landrat Dr. Reinhard Kubat. „Darüber hinaus möchte ich auch der Sparkasse Waldeck-Frankenberg danken, ohne deren finanzielle Unterstützung die Kreisseniorentage überhaupt erst ermöglicht werden können.“ (PM)

Publiziert in Berichte

Kurz notiert

Alle aktuellen Notizen

Termine

17. Juli 2019, 13:30
Anästhesie-Sprechstunde für Schwangere

Notdienst

Keine Termine

Ohne Gewähr
Quelle: www.apothekerkammer.de

kachelmannwetter.com
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen