Frankenberger-Land.de
Mehr als Wald und Kühe

Dienstag, 24 Juli 2018 14:05

Frankenberger Sofageschichten bieten Interessantes für Jung und Alt

Frankenberger Sofageschichten Frankenberger Sofageschichten Stadt Frankenberg (Eder) / Netzwerk Integration Frankenberg e.V.

Als einer von 14 Landessiegern bei dem hessischen Wettbewerb „Ab in die Mitte!“ findet in Frankenberg seit Juni bis Oktober die Veranstaltungsreihe "Frankenberger Sofageschichten" mit insgesamt zwölf Veranstaltungen statt. Im Rahmen des Wettbewerbs erhielt das Netzwerk Integration Frankenberg e.V., welches die die Bewerbung für den Wettbewerb eingereicht hatte, zusammen mit der Stadt Frankenberg und weiteren Partnern eine Förderung in Höhe von 4.400,00 Euro. 

Den Machern geht es vor allem darum, an (potenziellen) Lieblingsorten mehr Aufenthaltsqualität und Wohlfühlatmosphäre zu schaffen, Besucher für die Frankenberger Geschichte(n) zu begeistern und ein abwechslungsreiches Veranstaltungspaket auf die Beine zu stellen.

Schauplätze sind verschiedene historische Gebäude wie das Rathaus, das Steinhaus und das ehemalige Kloster Georgenberg, die im Rahmen der Veranstaltungen mit der modernen Vielfalt der Stadt verknüpft werden sollen.Einen Flyer mit den einzelnen Termin gibt zum Download unter diesem Artikel und die Termine werden natürlich auch hier bei uns im Terminkalender veröffentlicht.  

Verbindendes Element ist 2018 in Frankenberg ein rotes Sofa, das bei allen AidM-Veranstaltungen mit dabei sein wird. Das Sofa ist für viele per se ein Lieblingsort, „ein Ort der Ruhe und Entspannung, des gemeinsamen Essens und Trinkens, aber auch ein Ort der Kommunikation und des generationsübergreifenden Austauschs – über Kunst, Kultur, Alltag, Tradition und Moderne. Vom Sofa aus können wir in die Welt schauen und die Welt kann auf dem Sofa zusammenkommen“, heißt es im Frankenberger Projektantrag.

Gemeinsam eingereicht hatten die Bewerbung die Marktgemeinschaft des Wochenmarktes der Landfrauen, das Netzwerk Integration Frankenberg, das Museum im Kloster Frankenberg, die Naturschutzjugend, die Frankenberger Künstlerin Canan-Arzu Akin, Jugendhaus und Stadtbücherei sowie die städtische Wirtschaftsförderung. Erst im letzten Jahr hatte Frankenberg mit dem Wochenmarkt der Landfrauen einen der begehrten Förderpreise gewonnen.(PM)

Pressemitteilung

Dieser Artikel ist eine Pressemitteilung durch die Organisation,die Inhalt des Artikels ist. 

Termine

18. Dezember 2019, 13:30PM
Anästhesie-Sprechstunde für Schwangere

Notdienst

Keine Termine

Ohne Gewähr
Quelle: www.apothekerkammer.de

kachelmannwetter.com
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.